Patrick Lindner und die Egerländer Rebellen – Böhmisch klingt’s am besten

Würde man Patrick Lindner fragen, warum er ein böhmisches Album aufgenommen hat, dann könnte der Albumtitel als Antwort schon genügen: “Böhmisch klingt’s am besten”. Die ausführliche Antwort des charmanten Münchners gibt allerdings deutlich mehr Aufschluss über den Hintergrund dieses Projekts: “Ich habe schon seit längerer Zeit Titel wie ‘Aus Böhmen kommt die Musik’, ‘Es war im Böhmerwald’, die ‘Herz-Schmerz-Polka’, den ‘Schneewalzer’ oder ‘Aber böhmisch muss es sein’ in meinem Live-Repertoire. Irgendwann habe ich gemerkt, dass den Menschen diese Musik sehr gefällt und mir es riesigen Spaß macht, das Publikum mit diesen musikalischen Leckerbissen zu unterhalten.” In der Tat: Wer in der Vergangenheit die eine oder andere Veranstaltung mit Patrick Lindner besucht hat, der konnte erleben, welch ein Highlight sein böhmisches Repertoire in den Konzerten ist. Da wird geschunkelt, geklatscht, mitgesungen und gefeiert. Und da es im Moment keinen anderen Interpreten auf dem Musikmarkt gibt, der die böhmische Musik so beherzt und authentisch verkauft, wurde es nun allerhöchste Zeit, dieses Projekt auch auf Platte zu bringen. Das Album “Böhmisch klingt’s am besten” von Patrick Lindner und den Egerländer Rebellen erscheint am 27.01.2012 im Handel.

Mit den Egerländer Rebellen unter der Leitung von Markus Maier hatte Patrick Lindner bei seinen Aufnahmen ein exzellentes Orchester an der Seite. “Wir wollen auch künftig öfter zusammenarbeiten”, sagt er, “denn als ich dieses Orchester zum ersten Mal gehört habe, war ich sofort begeistert und dachte mir, dass diese jungen Musiker wahre Könner sind und wir zusammen diese musikalische Reise nach Böhmen unternehmen sollten.” Entstanden ist ein Album, das die Tradition, die mit Stars wie Ernst Mosch und seinen Egerländer Musikanten, Karel Gott oder dem großen Peter Alexander – Patrick Lindners Vorbild – verbunden ist, weiterführt und ihr neben Vertrautem auch den einen oder anderen neuen Impuls verleiht. Star-Autoren wie Christian Bruhn, Walter Geiger, Robert Jung und Wolfgang Hofer schrieben die Lieder, die schließlich von Hermann Weindorf meisterlich produziert und arrangiert wurden. Gute Laune ist garantiert bei volkstümlichen Schlagern wie “Rosamunde”, “Wie Böhmen noch bei Österreich war” oder “Du bist ein Glückspilz”. Natürlich sind auch alle böhmischen Klassiker aus Patrick Lindners Live-Programm mit dabei; außerdem ein Böhmen-Medley mit den schönsten Liedern und als besonderes Fundstück die Neukomposition “Wer wird denn traurig sein”, die sich sowohl in der böhmischen Orchester-Aufnahme als auch im Party-Mix auf dem Album befindet. Etikett: Hit! Und was für einer!

Was aber bedeutet all das für den Patrick Lindner, von dem man gute und erfolgreiche Schlager-Produktionen gewohnt war und der zuletzt mit Lieder wie “Fang dir die Sonne”, “Vielleicht wirst du lieben” und “Denn auch du bist ein Held” neue Hits landete? Wird man ihn in Zukunft seltener zu hören kriegen? Keine Sorge – auch ein neues Schlageralbum von Patrick Lindner ist in Planung. Es soll im Herbst 2012 erscheinen. Bis dahin nimmt er seine bestehenden und sicherlich viele neue Fans mit auf die Reise ins Sudetenland, das Heimatland der Blasmusik und der schönen Melodien.

Das neue Album “Böhmisch klingt’s am besten” von Patrick Lindner und den Egerländer Rebellen erscheint am 27.01.1012.
Quelle: Alina Dietenberger Ariola

Weitere Infos: www.patrick-lindner.de und www.ariola.de.

Quelle: Alina Dietenberger Ariola
Link zur Quelle: http://www.patrick-lindner.de

Schreibe einen Kommentar


− 4 = zwei

Du hast viele Möglichkeiten dein Kommentar per HTML zu erstellen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>