Mauli-Scheiße, Ich liebe dich-der neue Klingelton

Ein kleiner Maulwurf, der eigentlich nur selten Sonne erblickt rückt unversehens in das Rampenlicht: Mauli, a new (Ringtune-) Star is born.

Unter einem kleinen, verträumten 18-Loch Golfplatz in mitten der Republik gräbt sich ein kleiner Maulwurf ans Tageslicht, um uns seine Botschaft zu übermitteln. Von unerfüllter Liebe und unbändiger Lebensfreude handelt sein kleines Lied „Scheiße, Ich Liebe Dich“, das dank einer ausgereiften Mobilfunktechnologie schon viele Herzen erreicht hat.

Augewachsen mit den musikalischen Einflüssen der Idole seiner Eltern, wie etwa Ray Charles und Blind John Davis, wurde Mauli der Groove quasi in die Wiege gelegt.
Seine Vorliebe für Love-Songs lässt sich unschwer anhand seiner Lieblingstitel auf seinem Maulpod ablesen. The Beatles’ „Love Love me do“ hatte einen starken Einfluss auf seine Songwriterqualitäten, ebenso wie „Love is in the Air“, „Love is all around you“, „Love is all you need“, bis hin zu seinem aktuellen Lieblingstrack „Scheiß Liebe“ von LaFee.

Der Song „Digging in the dirt“ von Peter Gabriel begleitete Mauli vor allem in seinen Teenagertagen unter der Erde, wo er von Blinddate zu Blinddate eilte ohne jemals seine große Liebe gefunden zu haben. Die scheint er jetzt gefunden zu haben, auch wenn die Liebe nicht rosarot ist, wie der Text seines aktuellen Hits „Scheiße, Ich Liebe Dich“ erahnen lässt.

Fest steht: Den Tunnel ans Tageslicht zu graben war zwar ein kleiner Schritt für Mauli, aber ein großer Step für alle verliebten Maulwürfe!
Quelle: Emi Music

MAULI
Scheiße, ich liebe dich

VÖ: 20.02.2009
An “Scheiße, ich liebe dich” von MAULI kommt man seit Anfang 2009 nicht mehr vorbei.
Der Klingelton ist seit dem 1.1.2009 auf Platz 1 der JAMBA Charts und so schnell nicht von dort zu verdrängen. Derzeit verkauft er 6x soviel wie die Nummer 2.
Ab 20. Februar ist der neue Animations-Superstar jetzt mit der “Scheiße, ich liebe dich” Single im Handel erhältlich.
www.scheisse-ich-liebe-dich.de

Quelle: Emi Music
Link zur Quelle: http://www.emi.de

Schreibe einen Kommentar


+ 9 = vierzehn

Du hast viele Möglichkeiten dein Kommentar per HTML zu erstellen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>