Marianne & Michael singen die größten Hits von Slavko Avsenik

Marianne & Michael sind das bekannteste Paar der deutschen Volksmusik! Letztes Jahr feierten sie ihr 35-jähriges Bühnenjubiläum. Die Münchnerin und der Steirer sind in ihrer Vielseitigkeit kaum zu überbieten. So sind sie nicht nur als Interpreten und Moderatoren, sondern auch als Textautoren, Komponisten, Musikverleger und Produzenten erfolgreich. Schon seit Beginn ihrer erfolgreichen Karriere sind Marianne & Michael mit Slavko Avsenik befreundet. Neben der aufrichtigen Freundschaft sind sie bis heute immer große Fans der Oberkrainer Musik. Nicht ohne Grund hatte ihre TV-Show “Lustige Musikanten” (ZDF) das berühmte “Trompeten Echo” als Titelmelodie. Avsenik ist aus Altersgründen nur noch selten auf der Bühne oder im Studio zu sehen. Ziel der Idee ein Album mit Avseniks größten Hits aufzunehmen, war auch der Oberkrainer Musik noch mal einen Schub zu geben.

Slavko Avsenik ist ohne Zweifel einer der berühmtesten und erfolgreichsten Volksmusiker überhaupt. Er gründete zusammen mit Bruder Vilko Ovsenik die Musikgruppe Gorenjski Kvintet, die als Slavko Avsenik und seine Original Oberkrainer (Original Oberkrainer Quintett) international bekannt wurde und mehr als 36 Millionen Tonträger verkaufte. Sie erfanden den besagten Oberkrainer Sound. Was aber genau ist dieser sagenumwobene Oberkrainer Sound?

Gehen wir der Sache auf den Grund: Obwohl der Oberkrainerstil Ähnlichkeiten mit der Ländlermusik aufweist, wurde er anfänglich keineswegs dieser zugeordnet. Er entspricht auch nicht der slowenischen Volksmusik. Vorwiegend werden 4/8 Polkas, Walzer sowie Märsche gespielt und natürlich auch Ländler mit typischer 4-Takt-Einleitung, wie z. B. der Bauern-Ländler. Eine Neuerung brachte dieser Stil jedoch auch damit, dass die Harmonik vieler Lieder sehr modern war und in die Jazzharmonik geht – so sind in fast jedem der Lieder Jazzelemente zu finden. Diese Neuerung, vor allem in der Begleitung, ist wohl dem mittlerweile verstorbenen Gitarristen des Ensembles Leo Ponikvar zuzuschreiben, der vor seiner Zeit bei Avsenik als Jazzmusiker aktiv war und somit über das erforderliche Wissen verfügte.
Mit dem Album “Marianne & Michael singen die größten Hits von Slavko Avsenik” hat sich das Traumpaar der Volksmusik somit einen echten Herzenswunsch erfüllt. Begleitet wurden die beiden Vollblutmusikanten von den Jungen Original Oberkrainern. Slavko Avsenik kürte diese Gruppe offiziell zur Nachfolgecombo der Original Oberkrainer (Original Oberkrainer Quintett). Die Jungen Original Oberkrainer gehören sozusagen zur Familie und spielen regelmäßig im Gasthaus der Familie Avsenik in Begunje auf.

Michael dazu: “Der perfekte Oberkrainer Sound spielt für diese gelungene Produktion eine sehr wichtige Rolle, da war das Beste gerade gut genug. Und weil die Gruppe in der musikalischen Tradition ganz nah an Slavko Avsenik dran ist, war es für mich keine Frage, dass diese Musikanten uns begleiten mussten. Wir wussten in welch große Fußstapfen wir da treten und wollten einfach die richtigen Schuhe anhaben.

Wir vermissen in der heutigen Zeit handgemachte Musik! Wir sind doch nicht `born in the USA`, sondern in Deutschland bzw. Österreich!”

Herausgekommen ist ein wundervolles Album mit den schönsten Liedern Slavko Avseniks. Vom Erfolgstitel “Es ist so schön ein Musikant zu sein” über das zottige “Wir haben großen Durst” und “Drei mal drei ist neun” bis hin zu “Stelldichein in Oberkrain” wird nach Herzenslust musiziert. Der Spaß an der Musik ist bei jedem Titel spürbar.
Quelle: Koch Universal Music

Weitere Informationen unter www.marianneundmichael.de

Marianne & Michael
Das Album “Marianne & Michael singen die größten Hits von Slavko Avsenik” (Best.-Nr. CD 1786747 ist ab dem 6. Februar im Handel erhältlich.

Quelle: Koch Music
Link zur Quelle: http://www.kochuniversal.com

Schreibe einen Kommentar


vier − 3 =

Du hast viele Möglichkeiten dein Kommentar per HTML zu erstellen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>