ECHO-Sonderpreis für Lionel Richie und Motown

Am Samstag, den 21. Februar, zeichnet die Deutsche Phono-Akademie das legendäre Label Motown und den Label-Protagonisten Lionel Richie mit dem „Sonderpreis für das herausragende musikalische Gesamtwerk“ aus. Der amerikanische Megastar wird die ECHO-Trophäe in der Berliner O2 World persönlich entgegennehmen. Zudem wird er das Publikum mit einem außergewöhnlichen Duett mit einer deutschsprachigen Künstlerin überraschen. Wer gemeinsam mit Lionel Richie singen wird, bleibt allerdings bis zur ECHO-Verleihung ein streng gehütetes Geheimnis.

Die Motown Record Company gilt als das „zeitweise erfolgreichste Label der Welt” (Rolling Stone). Die 1959 von Berry Gordy in Detroit gegründete Plattenfirma veränderte in den 60er Jahren die Popmusik radikal. Mit einem völlig neuen Sound aus schwarzem R&B und weißem Pop beherrschte Motown die Charts der Welt. Stars wie Michael Jackson, Stevie Wonder, Diana Ross, Marvin Gaye und last but not least Lionel Richie begannen ihre Karrieren höchst erfolgreich als Motown-Künstler.

Lionel Richie gehört nicht nur zu den erfolgreichsten Sängern im Popgeschäft, auch als Komponist schrieb er buchstäblich Musikgeschichte. Ob als Mitglied der Motown-Band The Commodores oder als Solokünstler, ob „Easy“, „Hello“, „Say You, Say Me“ oder „Dancing On The Ceiling“ – Lionel Richie-Songs sind echte Klassiker. Seit den späten 60er Jahren hat der Ausnahmekünstler aus Alabama ein herausragendes Gesamtwerk geschaffen, das das Publikum bis heute weltweit begeistert. Im Laufe seiner Karriere verkaufte der Sänger, Saxophonist und Songwriter an die 100 Millionen Alben. Auch 2009 sucht er neue künstlerische Herausforderungen und Erfahrungen. So arbeitete Richie bei den Aufnahmen zu seinem nächsten Album „Just Go“, das am 17. März erscheint, mit jungen, innovativen Songwritern wie Ne-Yo und Akon zusammen.

„In diesem Jahr feiern wir 50 Jahre Motown, und es ist uns eine große Ehre, beim ECHO den Mann zu feiern, der heute wie kein zweiter für den Geist dieses wegweisenden Labels steht: Lionel Richie“, so Gerd Gebhardt, Executive Producer des ECHO 2009. „Lionel Richie hat die Grenzen zwischen schwarzer und weißer Musik, zwischen Soul, Pop und Rock überwunden. Er ist eine Legende und steht ohne Zweifel in einer Reihe mit Größen wie Gladys Knight, Marvin Gaye oder Smokey Robinson. Seine unsterblichen Melodien, seine bis heute schier unerschöpfliche kreative Kraft und nicht zuletzt der Respekt, den er seinem Publikum entgegenbringt, machen ihn zu einer der größten Künstlerpersönlichkeiten der Popgeschichte.“

Das Erste überträgt die von MME produzierte und von Barbara Schöneberger und Oliver Pocher moderierte ECHO-Verleihung am 21. Februar, live um 20.15 Uhr. Zu den Show-Acts gehören deutsche und internationale Superstars wie U2, Depeche Mode, Die Toten Hosen, Udo Lindenberg, Silbermond, Paul Potts und Katy Perry. Tickets sind unter www.echopop.de erhältlich.

Quelle: Bundesverband Musikindustrie
Link zur Quelle: http://www.musikindustrie.de

Schreibe einen Kommentar


5 + acht =

Du hast viele Möglichkeiten dein Kommentar per HTML zu erstellen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>