Decanto – Bleib hier

Die historisch belegten Merseburger „Zaubersprüche” und deren germanischer Ursprung waren der vielversprechende, musikalische Grundstein von decanto.

Ebenso überzeugten die Drei mit der neuen Interpretation des Puccini-Klassikers „Nessum Dorma” in ihrer Popversion „2000 YEARS”.

Jetzt servieren decanto mit „BLEIB HIER” eine tiefgründige Love-Story, die lebensnah ist und fast schon von jedem durchlebt wurde. Als Texterin für ihre Ideen konnten die drei Sachsen-Anhalterinnen Silvana Stein gewinnen, die in einfachen und leicht nachvollziehbaren Bildern diesen Songtext verfasst hat.

„BLEIB HIER” besticht durch eine eingängige Melodie, einem Mix aus Klassik, gepaart mit typischen Rock- und Pop-Elementen. Die Besonderheit des Pop-Stückes von decanto ist der eigene, kreative Sound, dessen Basis die dominanten Celloläufe und die Streicherpassagen sind.

decanto überzeugten den Produzenten Richard Rossbach für ihre Ideen. Für den studierten Kirchenmusiker ist die Zusammenarbeit mit decanto eine ganz besondere Herausforderung, da hier Jugend und Erfahrung miteinander verschmelzen. Eine ganz besonders kreative Konstellation ist die Zusammenarbeit zwischen dem Komponisten Ulli Schwinge und der Gruppe decanto.

Hinter dem Bandnamen decanto, der aus dem Lateinischen stammt (…”singend vortragen”), stehen drei junge Mädchen, welche allesamt ihr Musikstudium in Halle (Saale) begonnen haben.

Das Gruppenbild von decanto ist mehr als reizvoll: Sängerin Ulrike im mittelalterlichen Outfit und die Violinenspielerin Karo nebst der Cellistin Maria, beide in zarte Tücher gehüllt, ergeben ein eindrucksvolles und harmonisches Zusammenspiel für Auge und Ohr.

Der Song ist ab sofort weltweit in allen Downloadportalen, wie z. B. vodafone, iTunes, AOL, musicload etc. erhältlich. Auch hier will das junge Trio den Zeitgeist aktuell dokumentieren.
Quelle: Jaykay www.jaykay.de

Quelle: Jaykay
Link zur Quelle: http://www.jaykay.de

Schreibe einen Kommentar


sechs + = 9

Du hast viele Möglichkeiten dein Kommentar per HTML zu erstellen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>