Bert Beel – Schenk deinem Leben neue Farben

Die neue Produktion SCHENK DEINEM LEBEN NEUE FARBEN ist aus der bewährten Feder von Walter Leykauf . Zwei erfolgreiche Künstler, die sich gegenseitig auch als Menschen zu schätzen wissen.

Der Titel macht Menschen in einer scheinbar ausweglosen Situation Mut. Eine Situation, die jeder kennt und nachempfinden kann

Bert Beel gehört nicht ohne Grund zu Deutschlands meist beschäftigten Künstlern.
Seine Vielseitigkeit macht ihn so gefragt. Er stellt sein Können als Moderator, Entertainer, Parodist und Sänger in sympathischer und gewinnender Art unter Beweis.

Die Leichtigkeit, die bei seinen Auftritten „rüberkommt“ ist allerdings harte Arbeit. Bert Beel hat den Hang zum Perfektionismus und überlässt in seinen Shows nichts dem Zufall. Er arbeitet stets mit den besten Choreographen, Tänzern und Musikern und trainiert nach wie vor regelmässig seine Stimme.

Gesanglich spannt er den weiten Bogen von Klassikern, Operettenmelodien, Berliner Coplets bis hin zum popuären Schlager und Chanson und bleibt dabei trotzdem immer BERT BEEL.

Er ist einer der wenigen Interpreten, die es noch wagen, eigene Konzerte zu geben. So findet auch in diesem Jahr wieder der grosse Gala-Abend in der Berliner Urania statt und ganz sicher wird es wieder ausverkauft sein.

Es ist überraschend, dass Bert Beel 60 Jahre werden musste, damit es auch mit der CD Karriere richtig losging. Natürlich gab es auch in den 30 Jahren zuvor immer wieder Lieder, die die Hitparaden eroberten, aber erst sein Titel ES WAR EINE SCHÖNE ZEIT (60 Jahre lebe ich mein Leben) bescherte ihm eine stets wachsende Zahl von Fans und einen Verkaufshit. Unter der Regie seines Produzententeams von Cariblue-Media Jürgen Westphal und Michael Dierks gelang ihm ein Airplayerfolg nach dem anderen und mittlerweile hat er auch als „Schlagersänger“ seinen festen Platz erobert.

Quelle: Cariblue Music
Link zur Quelle: http://www.cariblue.net

Schreibe einen Kommentar


3 + drei =

Du hast viele Möglichkeiten dein Kommentar per HTML zu erstellen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>